3 ETFs für Beginner, die jährlich nur 0,07 bis 0,09 % vom Vermögen kosten

von Fool.de, 22.01.2021, 10:27 Uhr

ETFs sind für viele Privatanleger die beste Möglichkeit, um in die Aktienwelt einzusteigen. Ein Ausfallrisiko, wie es bei Einzelaktien besteht, ist bei auf eine ganze Volkswirtschaft setzende ETFs so gut wie ausgeschlossen. Ein ständiger Kauf und Verkauf der Anlagen ist nicht notwendig, sodass wir sehr viel Zeit, Steuern und Orderkosten sparen.

Zudem schaffen es selbst viele Profianleger nicht, dauerhaft besser als der breite Markt abzuschneiden. Darüber hinaus sind ETFs im Vergleich zu vielen Fonds, wie sie früher Standard waren, sehr viel günstiger, was langfristig einen enormen...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo