3 Gründe, warum sich die Bayer-Aktie langsam stabilisiert

von Fool.de, 24.08.2019, 08:30 Uhr

Bayer (WKN: BAY001) musste seit der Monsanto-Übernahme viel Kritik und Rückschläge einstecken. Kaum war die Transaktion abgeschlossen, wurden in den USA bis heute 18.400 Klagen eingereicht, und dies obwohl Glyphosat zuvor schon 40 Jahre im Einsatz war. Auch wenn Chemie immer eine schädliche Wirkung auf Organismen ausübt, stellt sich doch die Frage, warum die Klagen in dieser Masse nicht schon früher eingereicht wurden?

Bayer kann die Situation heute nicht mehr ändern und wird am Ende wahrscheinlich um eine Entschädigungszahlung in Milliardenhöhe nicht herumkommen. Dies ist die schlechte...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo