3M - Short mit 60% im Plus!

von Philip Hopf, 04.06.2019, 20:24 Uhr

Waren Sie schon Mal auf Island? Falls nicht, möchten wir das an dieser Stelle empfehlen, denn diese Landschaft zählt völlig zurecht zu den schönsten und beeindruckendsten. Und das nicht nur, weil dort Trolle leben, sondern weil es dort gigantische Wasserfälle gibt. Der Dettifoss zum Beispiel, ist der größte Wasserfall Europas noch vor dem Rheinfall. Auf einer Breite von 100 Metern fallen unheimlich gigantische Wassermassen knapp 40 Meter in die Tiefe. „Dettifoss“ heißt übrigens „stürzender Wasserfall“.

Übertragen wir dieses Wortspiel auf den 3M-Chart und schon ergibt sich ein rundes Bild. Wir haben zwar die Abwärtsbewegung exakt vorhegesehen, allerdings nicht in dieser Heftigkeit. Es wäre vollkommen in Ordnung gewesen, wenn es etwas gemächlicher zugegangen wäre. Aber gut, beschweren wollen wir uns nun allerdings auch nicht, denn wir stehen mit unserem Short von letzter Woche (ROTE BOX IM CHART) mit sagenhaften 60% im Plus, und das innerhalb von tagen.  

Szenario 1 (Primärszenario // blaue Linien im Chart // Chance: 85%)

Auch wenn man sich das im Moment aufgrund des eindrucksvollen Chartbilds vielleicht nicht vorstellen mag, so ist doch jetzt oder in absehbarer Zeit mit einer Gegenbewegung zu rechnen, da kein Markt – und sei die eingeschlagene Richtung noch so stark – eine Einbahnstraße ist. Wir werden also bald eine Wende sehen, die wir aber NICHT handeln werden. Dazu ist uns die Bude aktuell zu riskant. Was wir stattdessen tun werden ist: wir werden sehr wahrscheinlich einen weiteren Shorteinstieg nach Abschluss der Aufwärts-Gegenbewegung suchen und diesen veröffentlichen. Dieser weitere Short Einstieg wird dann per Mail an alle angemeldeten verschickt!

Welche Kurse kommen dann auf uns zu?

Mindestens: $120, Normalfall: $90, Extremfall: $60.

Szenario 2 (Alternativszenario // rote Linien im Chart // Chance: 13%)

Eine vollkommen aus dem Ruder laufende Fortführung der Abwärtsbewegung, ist technisch absolut möglich. Insofern müssen wir dieses Szenario mitdenken und gegebenenfalls die dann notwendige Gegenbewegung etwas vertagen. Unter Strich ist das Ergebnis aber dasselbe, nur dass wir noch tiefer kommen, bevor wir die Gegenbewegung für einen weiteren Shorteinstieg nutzen.

Szenario 3 (Alternativszenario // grüne Linien im Chart // Chance: 2%)

Na ja… Eher nicht! Aber Fakire können auch über glühende Kohlen gehen, ohne sich die Sohlen zu verglühen. Vielleicht schaffen die Bullen hier ähnlich Eindrucksvolles.

Fazit: Die Trendrichtung ist klar abwärts gerichtet, allerdings ist jetzt mit einer Aufwärts-Gegenbewegung zu rechnen, die wir für einen weiteren Shorteinstieg nutzen werden. Diesen werden wir rechtzeitig bekannt geben. Falls 3M weiter abrutschen sollte, kommt die Gegenbewegung auch, nur später. Vollkommen abwegig ist eine vollständige Erholung. Wir haben nun mit den Shorts in 3M und Apple 13 Zielbereiche nacheinander getroffen und stehen mit dem Depot massiv im Plus. Morgen kommen die nächsten Analysen und Einstiege. Melden Sie sich jetzt kostenlos an unter www.hkcmanagement.de und erhalten Sie alle Analysen direkt per Mail!

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG

 



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo