4-fache Belastung für Autoaktien: Haben BMW, Daimler und Volkswagen noch eine Chance?

von Fool.de, 10.02.2020, 09:36 Uhr

Obwohl kurzfristige Kursbewegungen für uns Fools eigentlich keine Rolle spielen, sind die Renditen von Autoaktien seit Jahresbeginn doch irgendwie bezeichnend: Auf der einen Seite stehen die deutschen Hersteller BMW (WKN: 519000), Daimler (WKN: 710000) und Volkswagen (WKN: 766403), deren Aktien im laufenden Jahr um 11,6 %, 13,1 % und 5,6 % fielen (Stand: 07.02.2020).

Auf der anderen Seite stehen Herausforderer Tesla (WKN: A1CX3T) und diverse Batterieunternehmen wie BYD (WKN: A0M4W9), LG Chem (WKN: 659109) und Panasonic (WKN: 853666). Hier sticht insbesondere Tesla mit 78,8 % plus...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo