4 Wege, um zu verhindern, dass Emotionen deine Investitionen kontrollieren

von Fool.de, 04.07.2020, 13:44 Uhr

Stell dir vor, dass du am 9. März 2009 deine allererste Börseninvestition getätigt hast. Du hättest das Glück gehabt, deine Investitionsreise zu Beginn des längsten Bullenmarktes der Geschichte zu beginnen. Angenommen, du wärst richtig diversifiziert, dann würde sich das Investieren wahrscheinlich einfach anfühlen und für die nächsten 11 Jahre Spaß machen.

Jetzt stell dir das Gefühl in deiner Magengrube am 11. März 2020 vor, als die Furcht vor der COVID-19 Pandemie deine Aktien in den Keller stürzen ließ. Dein neues Gefühl der Ängstlichkeit wurde wahrscheinlich nur noch...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo