Agenda Setting im Internet: Rechts(außen) führt

von EJO-online.de, 26.04.2019, 10:28 Uhr

Das Internet und soziale Medien bieten politischen Akteuren neue Möglichkeiten, über digitale Gegenöffentlichkeiten die Medienagenda zu beeinflussen. Der Umgang mit solchen Akteuren ist für die Medien kompliziert. Zuletzt zeigten sich vor allem rechte Akteure wie die Identitäre Bewegung und die AfD recht geschickt darin, diesen Umstand auszunutzen.

Die klassischen Medien kontrollieren als Gatekeeper noch immer weitestgehend den Zugang zur „öffentlichen Arena“. Sie setzen die Agenda, also das worüber (nicht) gesprochen wird. Doch das Internet gibt Akteuren verschiedener...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo