Airbus muss 1100 Triebwerke umrüsten

von Oliver-Krautscheid.eu, 14.08.2020, 19:36 Uhr

Der Münchner Triebwerkhersteller MTU hat, wie der SPIEGEL in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, eine Schlappe bei der Entwicklung sparsamer und leiser Flugzeugturbinen hinnehmen müssen.

Die Firma stellt mit dem US-Konzern Pratt & Whitney das Antriebsaggregat für den angeblich besonders umweltfreundlichen Airbus A320 neo her. Bereits vor zwei Jahren klagten Kunden wie die Lufthansa über Fehler, etwa Vibrationen oder fehlerhafte Dichtungen. Die Probleme wurden beseitigt, doch nun gibt es neuen Ärger. Die Münchner hatten in der Niederdruckturbine Schaufeln aus dem Leichtbauwerkstoff...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo