Aktienmärkte: Die vier apokalyptischen Reiter

von Nachrichten-Fabrik.de, 25.06.2019, 13:55 Uhr

Die jüngsten Jahres- und Rekordhochs bei DOW & Co. implizieren bei Anlegern und Tradern eine gute Stimmung. Der eskalierende Handelskrieg zwischen China und den USA hatte sich im Sell-in-May-Monat Mai nur kurzfristig negativ auf die Aktienkurse ausgewirkt. Viel wichtiger als Trumps Twitter-Eskapaden sind für die Märkte nach wie vor: Was machen die Notenbanken und was macht die mächtigste Notenbank der Welt, die FED?

Vier Gründe, warum der Bullenmarkt jetzt doch auslaufen könnte

Die Aussicht auf weiter niedrige Zinsen und damit "billige" Kredite und Geld, hält die Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten weiter am Laufen. Gegenwind ist derzeit kaum in Sicht. Einzig die Permabären, die seit Jahren schon bei jedem größeren Einbruch den ganz großen Crash und die große Trendwende kommen sehen, werden nicht müde ihr Szenario zu bekräftigen und zu betonen. Warum sie dieses Mal Recht bekommen könnte, erklärt Robert Zach von Investing.com.



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo