Aktuell: EU-Kommission bestraft fünf Banken für Devisen-Kartell

von Finanzmarktwelt.de, 16.05.2019, 14:01 Uhr

Die EU-Kommission hat soeben verkündet fünf Großbanken mit einer Milliarden-Strafe zu belegen, weil sich in London jahrelang ein Devisen-Kartell gebildet hatte, welches Kurs manipulierte. Die Chat-Rooms und Betrüger-Netzwerke tragen zum Beispiel den Namen einer Bahnlinie nach London. Viele Trader wohnten im selben Vorort, und fuhren mit der selben Bahn in die City of London. So lernte man sich kennen. Es ist somit klar, dass es sich hier um Trader handelte, die sich in London tummelten. Die am Devisen-Kartell beteiligten Banken waren wohl „Täter“, weil die Trader halt eben zufällig...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo