Aktuell: US-Verbrauchervertrauen schwächer; Verkäufe neuer Häuser steigen wundersamerweise

von Finanzmarktwelt.de, 26.05.2020, 16:10 Uhr

Die Verkäufe neuer US-Häuser (April) sind mit +0,6% auf eine Jahresrate von 623.000 deutlich besser ausgefallen als erwartet (Prognose war -21,9% auf eine Jahresrate von 490.000; Vormonat war -15,4% auf eine Jahresrate von 627.000, nun auf -13,7% auf eine Jahresrate von 619.000 nach oben revidiert).

Im April unter totalem lockdown haben also die Amerikaner mehr Häuser gekauft als im März mit nur halbem lockdown – ein Wunder ist geschehen!

—–

Das US-Verbrauchervertrauen (Conference Board; Mai) ist mit 86,6schwächer ausgefallen als ohnehin befürchtet (Prognose war 88,0; Vormonat war...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo