Akute Spaltung innerhalb der EZB? Insider-Berichte legen starken Konflikt nahe..

von Finanzmarktwelt.de, 19.09.2017, 15:00 Uhr

Und fast täglich grüßt das Murmeltier! Wieder gibt es „Insider-Berichte“ aus der EZB, sie stammen wohl aus derselben Quelle, die kurz vor der EZB-Sitzung schon korrekt prognostiziert hatten, dass die EZB ihre Entscheidung über die Fortführung, das Volumen und die Dauer des „neuen“ QE ab Januar 2018 erst auf der Sitzung am 26.Oktober entscheiden werde.

Nun berichten diese Insider von eienr Spaltung der Notenbank zwischen Vertretern der Nord-Länder (Deutschland, Niederlande, Österreich, Finnland) gegenüber Vertretern der Euro-Peripherie (also die Gruppe um Draghi und...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo