Allianz: Was tun, wenn der Kurs einbricht?

von Philip Hopf, 26.08.2020, 16:02 Uhr

Wir sind zwar keine Experten was das Versicherungsgeschäft angeht, könnten uns aber vorstellen, dass die Wachstumsraten begrenzt sind. Glaubt man einzelnen Studien, sind vor allem die Deutschen recht treue Kunden. Das könnte für dieses Geschäft aber ein Nachteil sein, denn wenn jemand versichert ist, bleibt er oder sie meist der einmal gewählten Versicherung treu und ist weniger geneigt, zu wechseln.

Allianz: ALV // ISIN: DE0008404005

Allianz-Aktie Primärszenario // 55%

Wir haben es bereits in unserem letzten Update zu Allianz gesagt: Das war es noch nicht. Übergeordnet zählt Allianz im Dax zu den Sorgenkindern. Das gesamte Chartbild unter Einbezug der letzten Jahre gibt deutlichen Anlass für einen ordentlichen Preisverfall. Wir geben den Bullen dennoch knapp den Vorzug. Idealerweise sehen wir jetzt eine Korrektur bis in die Gegend um €152, um von dort aus nachhaltig nach oben abzudrehen.

Ob wir dort zugreifen, müssen wir zu gegebener Zeit entscheiden. Es kommt darauf an, wie vertrauenswürdig die Struktur im Chart auf uns wirkt.

Denn die Alternative ist hässlich, aber mit einer Wahrscheinlichkeit von 45% durchaus in Schlagdistanz.

Allianz-AktieAlternativszenario // 45%

Das insgesamte Chartbild gäbe es her, dass Allianz noch richtig unter Deck klar Schiff machen muss, bevor an eine langanhaltende Aufwärtsbewegung zu denken ist. Wir sehen Kurse im Bereich um €40 als absolut möglich an. Das mag vom aktuellen Kursniveau aus ziemlich drastisch klingen, aber die Allianz schleppt sehr viele Altlasten mit sich herum, nicht nur im Chart. Wir behalten es uns vor, kurzfristig einen Short einzugehen.

Auch bei der Allianz stehen jetzt alle Zeichen auf Korrektur. Interessant wird es in der Gegend um €152. Wenn es die Bullen spätestens dort nicht schaffen, das Ruder richtig herumzureißen, werden wir über lange Zeit Tränen in den Augen der Anleger sehen. Denn dann kann es ganz Dicke kommen. Kurse im Bereich um €40 würden uns dann nicht überraschen. Das klingt zwar extrem, aber wenn sich eine Stimmung am Markt durchsetzt, dann wird diese erbarmungslos ausgelebt. Abwärts meistens heftiger als aufwärts. Wir werden gegebenenfalls nach einem Shorteinstieg Ausschau halten.

Sobald wir ein klares Signal haben von Seiten der Indikatoren, verschicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum nächsten Einstieg per Mail an unseren Verteiler. 

Dies gilt für alle 30 DAX-Werte! Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de.

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo