Angst vor Inflation als Nebenwirkung des Corona-Virus: Das treibt die Anleger und Sparer ins Gold!

von Robert Schröder, 23.06.2020, 23:52 Uhr

Gold glänzt in der aktuellen Corona-Krise so strahlend wie nie. In Euro gerechnet wurden in diesem Frühjahr neue Allzeit-Hochs markiert, in Dollar fehlt noch ein bisschen. Nach dem steilen Anstieg in 2019 bleibt der Trend für das Edelmetall also weiter intakt. Was treibt die Anleger und Sparer ins Gold? Kann man jetzt immer noch kaufen oder sollte man auf einen Rücksetzer warten? Fragen dazu von Börsenmoderator Andreas Franik an Oliver Borgis, Leiter des Bereiches Vermögensverwaltung bei der Berliner Weberbank.

Risikohinweis: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass FinanceNewsTV ein Abspielkanal der FIMECO GmbH und damit ein rein kommerzieller Anbieter ist und daher auch werbliche und bezahlte Elemente enthalten kann. Die ausgestrahlten Videos stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, sondern sind eine Momentaufnahme der Finanzmärkte. Wir empfehlen grundsätzlich vor jeder Entscheidung die Beratung durch Ihre Bank oder einen unabhängigen Vermögensverwalter.



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo