Anleiherenditen belasten Goldpreis

von Resource-Capital.ch, 09.05.2022, 10:15 Uhr

Auf über drei Prozent sind die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen gestiegen, damit sind sie so hoch wie seit mehr als drei Jahren nicht mehr. Zugleich sorgte ein fester US-Dollar für einen Verlust beim Goldpreis. Dazu kommen noch starke Zinserhöhungserwartungen. Dennoch hat beispielsweise die Commerzbank ihre Goldpreiserwartungen nach oben geschraubt. Bis Ende des Jahres erwarten die Commerzbank-Analysten einen Goldpreis von 1.900 US-Dollar je Feinunze. Und für 2023 rechnen sie mit 2.000 US-Dollar je Unze Gold.

Preistreibend beim Gold ist die wohl langfristig auf hohem Niveau verharrende...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo