Auch C&A gehört womöglich bald Chinesen

von Finanzjournalisten.de, 15.01.2018, 17:34 Uhr

C&A – das ist für viele das Geschäft, in dem sie als Kind eingekleidet wurden und jetzt ihre Kinder einkleiden. Die Einzelhandelkette mit 1500 Filialen in 18 Ländern ist in so gut wie jeder deutschen Fußgängerzone präsent. Jetzt soll sie angeblich an chinesische Investoren verkauft werden. Damit steht C&A in einer langen Reihe von deutschen Traditionsunternehmen die an Eigentümer aus dem Reich der Mitte gehen. C&A wurde 1841 von den Brüdern Clemens und August Brenninkmeyer gegründet. Sie ist im Besitz der Cofra-Holding AG, die wiederum der weit verzweigten Familie Brenninkmeijer...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo