Außenpolitik: Im Orkan hilft kein Regenschirm

von IPG-Journal.de, 01.10.2013, 08:00 Uhr

Deutsche Außenpolitik glänzt durch Abwesenheit. Warum sich das ändern muss und was das mit J. W. Goethe zu tun hat, erklärt Hanns W. Maull.

Mit einem – gefühlt – endlos langen und fast ebenso langweiligen Wahlkampf gönnte sich Deutschland ausführliche Sommerferien von der Weltpolitik. Die Außenpolitik, ja selbst die Europapolitik spielten trotz weiter schwelender Euro-Krise kaum eine Rolle in den politischen Debatten der letzten Monate. Nur gelegentlich drangen, wie im Osterspaziergang in Goethes Faust, fern aus der Türkei (und vor allem aus Syrien) schreckliche Nachrichten...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo