BaFin verbietet mehreren Traumtänzern ihre Geschäfte: Der Unterschied zwischen „Erlaubt“ und „Nicht erlaubt“

von Finanzmarktwelt.de, 27.11.2017, 12:42 Uhr

Es ist ein ewiges Thema, das wohl nie aufhören wird. Es gibt Menschen, die noch nie etwas vom Kreditwesengesetz oder sonstigen Vorschriften gehört haben. Und es wird viele Menschen geben, die um diese Gesetze wissen, und sie ganz bewusst versuchen zu umgehen, da die Hürden im Bankgeschäft extrem hoch sind! Und dann wird es wohl auch Menschen geben, denen ohne böse Absicht eventuell gar nicht bewusst ist, dass sie etwas Verbotenes tun – denn der Grad zwischen „erlaubt“ und „Nicht erlaubt“ kann schmaler sein als man denkt.

Aktuell gibt es wieder einige...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo