Banken zahlen Milliardenstrafe für Nutzung von Messenger-Diensten

von , 05.10.2022, 07:00 Uhr

Fast jeder von uns nutzt sie im Alltag und fast immer verschwimmen die private und berufliche Nutzung miteinander, weil sie so praktisch und unkompliziert sind: Die Rede ist von Messenger-Diensten. Ungeregelte Kommunikation über solche Messenger wie WhatsApp kommt einer Reihe großer Banken und Finanzfirmen in den USA jetzt teuer zu stehen. Die insgesamt 16 Unternehmen werden mehr als 1,1 Milliarden Dollar (fast 1,15 Milliarden Euro) Strafe zahlen müssen. Das teilte laut der Deutschen Presse-Agentur die US-Börsenaufsicht SEC mit. Unter anderem zahlen Barclays Capital, Goldman Sachs,...


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo