Bitcoin-Debatte: Jetzt mischt sich Draghi ein!

von Fool.de, 15.02.2018, 08:45 Uhr

Wie du trotz der vordergründigen hohen Volatilität der letzten Wochen bei vielen Kryptowährungen vielleicht noch weißt, wurde Bitcoin eigentlich als Protest gegen gängige Notenbanksysteme kreiert. Quasi als Alternative, um sich von diesem von Institutionen gelenkten System zu befreien.

Umso beeindruckender finde ich es nun, dass sich mit EZB-Chef Mario Draghi einer derjenigen, gegen die sich solche Zahlungssysteme richten, in die Debatte rund um Kryptowährungen eingemischt hat. Und das sogar nicht nur kritisch, schau selbst!

Draghi über Kryptowährungen

Mario Draghi ließ kürzlich...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo