Bitcoin: Kehrt die Volatilität aus 2017 zurück?

von Philip Hopf, 23.10.2020, 18:27 Uhr

Nachdem Bitcoin die $12067 überschritten hat und sich die Aufwärtsbewegung damit wie erwartet stark beschleunigt hat, werden die Bullen in der Region um $13000 gebremst. Die Chancen stehen gut, dass wir jetzt die Welle (iv) in Blau starten. Im Anschluss an diese erwarten wir höhere Kurse in der $13700 Region.

Bitcoin: Gegenbewegung für Nachkauf abwarten

Dort warten die Bären mit einem knallharten Widerstand, nämlich dem Hoch vom Juni letzten Jahres bei $13764. Dort ist spätestens mit einer harten Gegenwehr der Bären zu rechnen. Entsprechend wäre dies ein guter Endpunkt für Welle 1 in Hellblau. Für den Abschluss der Gegenbewegung besteht die Möglichkeit, einen weiteren Longeinstieg vorzunehmen. Wir werden zeitnah einen Tradingbereich definieren und Sie auf dem Laufenden halten.

Aktuell befindet sich unsere Restposition in Bitcoin 36% im Plus und wir planen diese Aufzustocken, wenn wir einen kurzfristigen Rücksetzer sehen. 

Unser gestrige Einstieg in Ethereum befindet sich bereits knapp 5% im Plus. und wir konnten im gestrigen Handel die $420 Region anlaufen. Anders als im Bitcoin muss unsere Primärerwartung in Ethereum noch der größere Abverkauf bleiben, bis die Bullen die $450 Marke überschritten haben. Davon gehen wir jedoch stark aus, weshalb wir auch den Longeinstieg gesetzt haben.

Ethereum-Kurse bis ca. 500 USD möglich

Dieser hat zwar ein erhöhtes Risiko, dennoch besteht eine ordentliche Chance, dass Ethereum seinem großen Bruder folgt und ein neues Zwischenhoch ausbaut und damit Kurse in der $500 Region auf dem Plan stehen.

Wenn sich eine weitere Möglichkeit für einen Einstieg bietet, werden wir Sie gerne per Mail dazu unterrichten.

Wie können wir Ihnen dabei helfen von dieser Situation zu profitieren?

Ganz einfach:

Jeder Abonnent bekommt von uns einmal täglich umfangreiche Analysen zu den Metallen, Indizes, diversen Rohstoffen, Forex und Kryptowerten. Da wir uns nicht nur als Analysehaus, sondern auch als Handelssignaldienst verstehen, erhält jeder Abonnent zusätzlich zu unseren Analysen zu jeder Position, die wir eingehen oder verändern (Stoppplatzierung, Gewinnmitnahme, Nachkäufe), eine so genannte Kurznachricht via Mail.

Wir analysieren nicht nur – wir handeln selbst! 

Das bedeutet, Sie können für alle von uns analysierten Märkte das Positionsmanagement erhalten. Überzeugen Sie sich selbst.

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de.

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo