Bitcoin verbraucht mehr Strom, als alle deutschen Solarmodule zusammen erzeugen

von Fool.de, 30.11.2017, 14:31 Uhr

Der Bitcoin-Kurs entwickelt sich völlig unabhängig von Volkswirtschaften oder Edelmetallpreisen. Das Einzige, was man vernünftigerweise als „Gegenwert“ heranziehen könnte, sind die Stromkosten, die für das Mining neuer Tokens anfallen — und die sind mittlerweile grotesk hoch.

Die Fakten

Der Analyst Alex de Vries von Digiconomist veröffentlicht regelmäßig einen Index, der den Energieverbrauch des Bitcoin-Ecosystems schätzt. Der Trend zeigt stark aufwärts und erreicht nun unfassbare Niveaus. Mit über 30 Terawattstunden (TWh) wird sowohl der Jahresverbrauch der meisten...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo