Brexit-Horror geht weiter, Fed-Protokoll hält Gold über 1300 Dollar

von Finanzmarktwelt.de, 11.04.2019, 11:01 Uhr

Von Naeem Aslam, chief market strategist von ThinkMarkets

Die europäischen Märkte handeln heute höher, da die Anleger optimistisch in Bezug auf die französischen und deutschen Verbraucherpreis-Zahlen sind. Beide Zahlen entsprachen der Prognose und fielen nicht unter den vorherigen Wert. Für die EZB ist dies ein ermutigendes Zeichen, denn das Inflationsbild verschlechtert sich zumindest nicht.

Mario Draghi ließ gestern alle Türen offen, was die Geldpolitik der Bank betrifft. Insgesamt war die Aussage etwas dovish. Die Bank musste anerkennen, dass das Wachstum nicht nur in Europa zum...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo