Lithium: Hatte Goldman Sachs recht?

von Miningscout.de, 02.09.2022, 10:17 Uhr

Vor rund drei Monaten schockte die US Investmentbank Goldman Sachs Lithiumanleger mit einer Studie. Demnach sollte der Lithiumpreis bis 2023 um fast 80 % sinken. Mit etwas Abstand zeigt sich, dass die Banker wohl weit daneben lagen.

Es war eine kleine Schockwelle. Goldman Sachs Analyst Nicholas Snowdon hatte für Lithium einen Preisrückgang auf rund 16.400 USD für 2023 vorausgesagt – ein Rückgang um fast 80 % zum damaligen Niveau. Kurzzeitig fielen viele Lithiumaktien deutlich, teils sogar zweistellig.

Schon damals erntete Goldman Sachs signifikanten Widerspruch aus der Branche....



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo