Das Idealismusproblem

von Rubikon.news, 11.09.2019, 12:00 Uhr

Wer seinen Edelmut zu aufdringlich vor sich herträgt — sei es als Veganer, Friedensaktist oder Flüchtlingshelfer — ist nicht überall beliebt. Sehr schnell kommt der Vorwurf, jemand sei ein Gutmensch, eine Besserwisser oder erhebe den moralischen Zeigefinger gegen andere nur, um sich selbst besser zu fühlen. Idealisten erinnern uns aber auch schmerzlich an unseren eigenen Mangel an ethisch konsequentem Handeln. Deshalb stürzen sich viele nur allzu gern auf einen „Heuchler“, der bei einem unkorrekten Verhalten ertappt wird — etwa der Veganer beim Verzehr eines Käsebrots....


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo