DAX: Am Hexensabbat uneinheitlich

von Emden-Research.com, 18.09.2020, 10:28 Uhr

(Emden-Research.com – 10:28 Uhr) – Der DAX ist am Donnerstag mit 13.208 Punkten und damit 0,36 Prozent tiefer aus dem Handel. Heute rückt der große Verfall an den Terminbörsen in den Vordergrund. Am „Hexensabbat“ könnte die Volatilität zum Wochenschluss ausgeprägt ausfallen. Während die Hexen auf dem Börsenparkett tanzen, beschäftigen sich die Anleger immer noch damit, wie die jüngste Fed-Sitzung zu bewerten ist. Für Nervosität sorgt vor allem die Frage, welche konjunkturstützenden Maßnahmen die Fed in diesem Jahr noch geplant hat. Die Enttäuschung darüber, dass die...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo