Der Rückgang bei “Fortnite” schadet dem Gaming-Geschäft von Microsoft

von Fool.de, 04.08.2019, 11:30 Uhr

Microsoft (WKN:870747) beeindruckte die Anleger Ende letzter Woche mit soliden Zahlen zum vierten Quartal. Der Umsatz und das bereinigte Ergebnis stiegen um 12 bzw. 21%, getragen vom Wachstum des kommerziellen Cloud-Geschäfts, das seinen Umsatz jährlich um 39 % steigerte und fast ein Drittel seines Umsatzes ausmachte.

Das Gaming-Geschäft von Microsoft war jedoch ein Schwachpunkt im Quartalsbericht. Microsoft verzeichnete einen jährlichen Umsatzrückgang von 10 % und verfehlte seine eigenen Erwartungen. Der Umsatz mit Xbox-Hardware sank jährlich um 48 %, während der Umsatz mit Xbox-Software...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo