Deutsche Verbraucherpreise im Oktober gleich doppelt schwach – Nahrungsmittelpreise steigen aber kräftig um 4,3%

von Finanzmarktwelt.de, 30.10.2017, 14:08 Uhr

Die deutschen Verbraucherpreise für Oktober wurden soeben veröffentlicht. Sie steigen im Jahresvergleich um 1,6% (Vormonat 1,8%/erwartet 1,7%). Der für EU- und EZB-Zwecke wichtigere Harmonisierte Verbraucherpreisindex, der fast immer gleich verläuft, liegt bei 1,5% (Vormonat 1,8%/erwartet 1,7%).

Dass der für EU-Zwecke entscheidende Index noch einen Tick schwächer ausfällt, gibt der EZB das Argument die Zinswende noch weiter in die Zukunft zu verschieben. Seht her… wenn selbst Deutschland seine Inflation nicht konstant an der 2%-Marke halten kann, dann dauert das eben...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo