Die 159. Steuerschätzung ist unsolide

von Prabelsblog.de, 22.11.2020, 22:40 Uhr

Im November 2020 trafen sich die Steuerschätzer zum 159. mal, ein Gremium, in dem bisher noch hallewege Sachverstand gewaltet hat. Die Prognose zeigt auch für das Jahr 2021 noch Rezessionssymptome. Die Einnahmen werden im kommenden Jahr wie 2020 unter denen des Jahres 2019 liegen.

In der Begründung heißt es: „Der Steuerschätzung wurden die gesamtwirtschaftlichen Eckwerte der Herbstprojektion 2020 der Bundesregierung zugrunde gelegt, welche insbesondere auch die erwarteten Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung abbildet. Die Bundesregierung...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo