Die AfD wird die Fahrtrichtung nicht ändern

von Goldseitenblog.de, 25.09.2017, 10:37 Uhr

Die Partei von Sigmar Gabriel deftig abgestraft. AfD bei den sächsischen Zweitstimmen klar vor der CDU. Frauke Petry in ihrem Wahlkreis mit mehr als neun Prozentpunkten vor der CDU. CDU übt sich wie immer im Schönreden. SPD-Landeschef: „Bittere Niederlage“.

CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann macht die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten für das Wahlergebnis verantwortlich. Nach seiner Meinung hätten sich die Sender die „Hälfte der Sendezeit“ mit der AfD beschäftigt – ein Phänomen, das ihm auch während des Wahlkampfs bei den öffentlich-rechtlichen Sendern aufgefallen...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo