Die Analysten haben vielleicht unterschätzt, wie schnell Disneys Streaming-Geschäft wachsen wird

von Fool.de, 17.11.2019, 09:29 Uhr

Disneys (WKN:855686) Direct-to-Consumer (DTC)-Streaming-Pläne standen im Mittelpunkt der Telefonkonferenz zum vierten Quartal. CEO Bob Iger sprach dabei ausführlich über die drei Streaming-Dienste von Disney: Hulu, ESPN+ und Disney+.

Das DTC-Segment verzeichnete im Quartal einen operativen Verlust von 740 Mio. US-Dollar. Das ist deutlich besser als die 900 Mio. US-Dollar Verlustprognose im Bericht zum dritten Quartal. Die Outperformance wurde durch ein starkes Wachstum bei ESPN+ und Hulu getragen.

ESPN+ hat jetzt 3,5 Mio. Abonnenten gegenüber 2 Mio. im Februar und mehr als ein Drittel...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo