Die beliebtesten Shopsysteme Deutschlands im Überblick

von Robert Schröder, 01.11.2020, 04:06 Uhr Anzeige

Das sind die beliebtesten Shopsysteme Deutschlands 

Das richtige Shopsystem beeinflusst maßgeblich den Umsatz eines E-Commerce-Unternehmens. Mollies Shopsystem-Guide 2020 listet die erfolgreichsten Onlineshop-Systeme nach Branche und Land in Europa auf. Dabei wird deutlich: Je nach Branche und Unternehmensgröße eignet sich ein anderes Shopsystem, um ideal auf Unternehmensziele und Kundenwünsche vorbereitet zu sein. 

Das richtige Shopsystem für die richtige Industrie 

Je nach Produkt und Zielgruppe sollten E-Commerce-Unternehmen ihr Shopsystem so wählen, dass sie wachstumshemmenden Faktoren entgegenwirken können. So entscheidet oft die Branche über die Wahl des Shopsystems. Das ist auch bei deutschen Unternehmen nicht anders. Hier setzen Online Merchants im Bereich Mode, Konsumgüter und Möbelindustrie besonders auf die cloudbasierte SaaS-Lösung. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen bietet sich diese Option an, da das Shopsystem oft kostenfrei zur Verfügung steht und wenig Installationsaufwand in Anspruch nimmt. Eine Saas-Lösung lässt sich ohne technisches Know-how unkompliziert nach dem Baukastenprinzip einbinden.

E-Commerce-Unternehmen mit Produkten aus dem Bereich Healthcare und Fitness, Restaurants, Computersoftware sowie Non-Profit-Organisationen bevorzugen hingegen Open-Source-Systeme. Hier profitieren Onlineshop-Inhaber von einem umfangreichen und individuell anpassbaren Shopsystem. Allerdings setzt dieses bei der Installation technisches Vorwissen voraus. Zudem sind die Anschaffungs- und Instandhaltungskosten deutlich höher als bei den SaaS-Lösungen.

Im Einzelhandel kommt eine Vielzahl an Shopsystemen zur Anwendung.

Je komplexer das Produkt, desto umfangreicher das Shopsystem 

Deutsche Unternehmen überlassen nichts dem Zufall. Das Shopsystem ist exakt an Kundenwünsche angepasst und positioniert das Produkt im richtigen Licht. Hier ziehen deutsche Online Merchants komplexe Lösungen den einfachen Varianten vor. Katharina Meran, Geschäftsführerin von Mollie Deutschland, erklärt: „Unsere Datenauswertung hat ergeben, dass Open-Source-Shopsysteme in Deutschland immer beliebter werden. Hier ist Magento und WooCommerce bei großen Unternehmen besonders beliebt, kleine Unternehmen nutzen vermehrt Wix.“ Bei SaaS-Lösungen entscheiden sich deutsche Unternehmen oftmals für den Anbieter Shopify

Welches Shopsystem passt zu Ihrem Unternehmen? 

Haben Sie erst einmal Ihr richtiges Shopsystem gewählt, wirkt es sich nicht nur umsatzfördernd auf Ihren Onlineshop aus. Ebenso erweist es sich als hilfreich, um einen festen Kundenstamm aufzubauen. Denn letztendlich ist es das gesamte digitale Einkaufserlebnis, das den Kunden im Check-out-Prozess zum Kauf animiert. Somit sollte Ihr Onlineshop eine besonders gute User Experience (UX) garantieren, die den Kunden zum wiederholten Kauf anregt. Die Entscheidung zwischen SaaS, Open-Source oder sogar On-Premise ist hier also nach verschiedenen Kriterien zu treffen.

Wenn Sie sich noch in der Unternehmensgründung befinden oder über eine limitierte Anzahl von Produkten verfügen, bietet sich eine kostengünstige SaaS-Komplettlösung an. Haben Sie ein komplexes Produkt, sollten Sie eine individuell gestaltete Nutzeroberfläche für Ihr Shopsystem wählen, die Add-ons je nach Kundenwünschen und Produktanforderungen zulässt. Hier sollte die Entscheidung demnach eher auf ein Open-Source-Shopsystem fallen. On-Premise-Lösungen bieten hohe Sicherheitsstandards, da Ihr Shop intern gehostet wird. Falls Sie in der FinTech-Branche arbeiten, ist dieses System wohl die beste Wahl für Sie. 



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo