Die Bitcoin-Blase könnte ein Milliarden-Dollar-Problem für Banken sein

von Fool.de, 24.01.2018, 11:30 Uhr

Während die Leute ihre Häuser mit Bankkrediten vor der Immobilienkrise und Dotcom-Aktien während der Tech-Blase in den 1990er-Jahren auf Pump gekauft haben, benutzen die meisten Leute kein geliehenes Geld, um Bitcoin zu kaufen. Zumindest glauben wir das.

Es gibt wirklich kaum einen Weg zu erfahren, wie Milliarden von Dollar in täglichen Bitcoin-Transaktionen finanziert werden, weil Kryptowährungen größtenteils auf unregulierten Märkten gekauft und verkauft werden. Aber es scheint offensichtlich, zumindest für mich, dass ein kleiner Teil des Bitcoin-Marktes von dem Geld...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo