Die De Facto-Preissenkung von NVIDIA eröffnet den Kampf mit AMD

von , 12.07.2019, 08:15 Uhr

Als NVIDIA (WKN:918422) im vergangenen Jahr seine RTX-20-Grafikkartenserie auf den Markt brachte, bot die Preisstrategie den Käufern nicht viel Wert für ihr Geld. Obwohl die neuen Karten wesentlich schneller waren als ihre Vorgänger, machten die hohen Preise sie zu fragwürdigen Upgrades. NVIDIA konkurrierte damals nur im gehobenen Marktbereich mit sich selbst, wobei die hohen Preise zur schwachen Nachfrage nach den neuen Karten beitrugen.

NVIDIAs Preisgestaltung schuf damit eine Gelegenheit für Advanced Micro Devices (WKN:863186). AMD wird am 7. Juli zwei neue Navi-basierte Grafikkarten,...


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo