Die Euroschwäche stützt Konjunktur und Börse

von Finanzjournalisten.de, 17.11.2021, 13:36 Uhr

Schon seit Mitte des Jahres neigt der Euro gegenüber dem US-Dollar zur Schwäche. In den letzten Wochen hat sich der Abstieg der Gemeinschaftswährung aber deutlich beschleunigt. Woran liegt die Euroschwäche?

Um rund 7 % hat der Euro in diesem Jahr im Vergleich zur Leitwährung inzwischen eingebüßt, allein seit Ende Oktober sind es 2,3 %. Für die europäische Konjunktur ist das keine schlechte Entwicklung. Insbesondere die exportstarke deutsche Wirtschaft profitiert davon, dass sie ihre Waren und Dienstleitungen in vielen Ländern nun preiswerter anbieten – oder aber die...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo