Die fragwürdigen Geschäfte von Nestlé – Konzern baut Produktpalette aus

von Neopresse.com, 30.08.2018, 17:43 Uhr

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé ist dafür bekannt, dass er sich um Menschenrechte, Grundwasserversorgung, natürliche Wasserreservoirs sowie nachhaltiges Wirtschaften nicht sonderlich Gedanken macht. Um seine Marktpräsenz und Monopolstellung noch weiter auszubauen, hat sich Nestlé nun noch für rund sieben Milliarden US-Dollar die Vermarktungsrechte von allen Gastronomie- und Konsumprodukten des US-Coffeeshops Starbucks gesichert. Von dem Vertrag ausgeschlossen

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo