Die Russland-Disconnection

von , 04.03.2022, 08:34 Uhr

Der russische Bürger muss, wenn es so weitergeht, in Zukunft auf allerlei westliche Güter verzichten, wohingegen der Durchschnittsoligarch natürlich weiterhin im Ausland shoppen kann - vorerst. Dennoch – mit dem Rückzug solcher Firmen wie Apple, Ford, Ikea, BMW und Exxon, VW und BP wird so manches demnächst stocken im größten Land der Welt.

Von Reinhard SchliekerSei es bei Ersatzteilen, sei es bei Industrieausrüstung. Die nie dagewesene Flucht aus Russland dürfte die herrschende Schicht stärker ins Grübeln bringen als die offiziellen zwischenstaatlichen Sanktionen. Denn der...


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo