EA, Activision und Co.: Wieso ich nicht in Videospiele-Aktien investiere

von Fool.de, 08.11.2019, 09:00 Uhr

Die Aktien von Spieleentwicklern und -publishern waren langfristig echte Renditebringer: So hat etwa die Aktie von Electronic Arts seit ihrem Tief im Jahr 2012 einen Lauf gehabt, der bis heute ein Kursplus von weit über 700 % einbrachte (Stand: 23. Oktober 2019). Auch andere Akteure wie Activision Blizzard und Ubisoft haben den Markt in diesem Zeitraum deutlich geschlagen.

Die Treiber dieser Entwicklung? Videospiele haben sich immer weiterverbreitet, und die Bereitschaft der Menschen, hierfür Geld auszugeben, hat zugenommen. Der US-Organisation Entertainment Software Association zufolge...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo