Ernüchternde Halbzeitbilanz für die Brexitverhandlungen

von Finanzjournalisten.de, 12.03.2018, 18:36 Uhr

Vor knapp einem Jahr reichte Großbritannien seinen Antrag zum Verlassen der Gemeinschaft bei der EU ein  - und in einem Jahr sollte ein Vertrag stehen, der das Danach regelt. Doch noch ist nichts erreicht. Im Gegenteil: Es droht ein harter Brexit, und der könnte teuer werden. Eigentlich wollten die beiden Verhandlungspartner bis Oktober 2018 die wesentlichen Punkte so weit verhandelt haben, dass ein unterschriftsreifer Vertrag vorliegt. Denn nur so wäre es möglich gewesen, diesen Vertrag rechtzeitig bis zum Austrittstermin im März 2019 in allen beteiligten Staaten ratifizieren zu...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo