ETFs und Co. – Fluch oder Segen für die Finanzmarktstabilität?

von Bielmeiersblog.dzbank.de, 17.07.2019, 09:46 Uhr

Geringere Kosten gegenüber aktiv gemanagten Fonds, eine Kursentwicklung nahe am Index und eine Diversifikation mit geringem Kapitaleinsatz: Es ist nicht verwunderlich, dass weltweit fast 5 Bio. US-Dollar in passiven Fonds (ETFs) verwaltet werden. Die niedrigen Kosten sind jedoch nur eine Seite der Medaille. Auch der Anlageprozess in einem ETF-Portfolio muss definiert und überwacht werden. Dazu gehören Aspekte wie die Definition der Benchmark, die Aktien- oder Indexauswahl, die Neugewichtung von Positionen sowie die Berücksichtigung von Themeninvestments und andere Besonderheiten....


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo