Euro vs USD bleibt schwach – die 1,0800 Marke in greifbarer Nähe

von Finanzmarktwelt.de, 14.02.2020, 10:35 Uhr

Vergeblich hat der Euro gegen den US-Dollar gestern in den Vormittagsstunden versucht, seine Talfahrt zu stoppen. Zwar konnte die Gemeinschaftswährung zunächst den wichtigen Support bei 1,0865 verteidigen und anschließend sogar einen kleinen Angriff auf die Oberseite zu versuchen, doch dann hat die Kraft einfach gefehlt. Es waren die Gewinnmitnahmen (Auflösung von Short-Positionen) der asiatischen Händler, die dazu geführt haben, dass der Euro etwas höher notieren konnte. Der Widerstand bei 1,0885 war aber dann doch zu stark und hier war schon Schluss mit dem Rebound. Die Bären...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo