Evotec: Nicht wundern, wenn das noch passiert ...

von Nachrichten-Fabrik.de, 22.01.2019, 14:01 Uhr

Der deutsche Biotechsektor hielt sich während des weltweiten Ausverkaufs an den Börsen von Oktober bis Dezember 2018 relativ stabil. Die Aktie von Evotec (ISIN: DE0005664809) zum Beispiel hat in diesem Zeitraum keine signifikanten Tiefs erreicht. Im Gegenteil: Während DAX & Co. kräftig Federn lassen mussten, stieg der Kurs des Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen sogar deutlich um über 40 Prozent. 2019 hat mit einem Plus von aktuell gut 16 Prozent ebenfalls gut begonnen. Welche Kursniveaus könnte die Aktie in den nächsten Monaten erreichen?

Charttechnisch befindet sich die Aktie seit Oktober 2017 in einer Korrekturbewegung, die den letzten 5-teiligen Aufwärtsimpuls (siehe hier) von Februar 2016 bis Oktober 2017 entsprechend korrigiert.

Diese Konsolidierung mit einem 3-teiligen W, einem 3-teiligen X, das im September 2018 neue knappe Verlaufhochs hervorgebracht hat, könnte jetzt fast beendet sein. Die laufende dritte Teilwelle Y könnte sich als zusammenlaufendes abcde-Dreieck entpuppen, aus dem die Kurse früher oder später nach oben auf bis zu 24 EUR ausbrechen könnten.

Zum aktuellen Zeitpunkt besteht jedoch das Risiko, dass vor dem finalen Ausbruch noch verhältnimäßig kleiner Abverkauf kommen könnte, der Evotec nochmals zurück auf ca. 17,50 bis 17 EUR werfen könnte. Erst dort wäre die Aktie also relativ günstig.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,
Ihr Robert Schröder
www.Nachrichten-Fabrik.de



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo