Folge der BLM-Proteste: Immer mehr Gewaltverbrechen in den USA

von Robert Schröder, 13.07.2020, 22:58 Uhr

In den USA zeitigt die Protestbewegung "Black Lives Matter (BLM)" unangenehme Begleiterscheinungen. So ist die Anzahl der Gewaltverbrechen im Land seit Beginn der Proteste offenbar sprunghaft angestiegen. Insbesondere in den Ballungsräumen, in denen sich die Polizei seit mehreren Wochen zurückhält, bzw. auf dem Rückzug befindet. Die Forderungen, der Polizei die finanziellen Mittel zu kürzen, werden bereits leiser. Angesichts der Zustände wird nun über eine grundlegende Reform der Polizei nachgedacht. Einige Stimmen behaupten, die Proteste seien von Kriminellen Elementen unterwandert worden. Sicherheit gebe es derzeit nur in kleineren Städten ohne liberale Agenda. Dort würden die Menschen für ihre Taten noch zur Verantwortung gezogen.



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo