Französische Quellensteuern - Steuersatz runter, Frustpotenzial rauf

von Finanzjournalisten.de, 03.09.2018, 18:29 Uhr

Klang eigentlich richtig gut: Zum Jahresanfang hatte Frankreich den Steuersatz für seine Quellensteuer auf Dividenden gesenkt - von bislang 30 Prozent auf 12,8 Prozent – mit dem erklärten Ziel, französische Unternehmen für ausländische Investoren attraktiver zu machen. Doch für deutsche Privatanleger geht der Schuss leider nach hinten los. Denn die Steuersenkung kommt bei ihnen häufig gar nicht an. Die Fakten: Von den bisher 30 Prozent Quellensteuern durften die deutschen Banken 15 Prozent auf die hiesige Abgeltungsteuer von 25 Prozent anrechnen; die übersteigenden weiteren 15...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo