Genderverblödung: Newsletter gekündigt

von Faktum-Magazin.de, 17.01.2021, 10:51 Uhr

Es greift immer mehr um sich, dass die Genderverblödung in Form einer falschen, bewusst fehlerhaften Sprache in den Medien dem potentiellen Konsument aufgezwungen wird. Spotify musste ich bereits kündigen, weil ich das Gendern nicht ertrage. Ich mag die deutsche Sprache mit ihren logischen Möglichkeiten. Durch die Genderung wird ihr viel Logik und Schönheit entzogen. Die gegenderte Sprache bringt aus bewusst falsch verstandener Gerechtigkeit Fehler in die Sprache und macht sie hässlich. Nun habe ich einen Newsletter gekündigt, weil man mir mit einer völlig irren Sprache begegnet ...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo