Gibt es zu viele Menschen auf der Erde?

von Diefreiheitsliebe.de, 13.07.2019, 12:00 Uhr

Martin Empson nimmt die Argumente derer auseinander, die das Bevölkerungswachstum für die Klimakrise verantwortlich machen.

An irgendeinem Punkt zwischen Oktober 2011 und März 2012 überstieg die Weltbevölkerung 7 Millarden Menschen. Jedes Mal, wenn ein solcher Meilenstein erreicht wird, erscheinen rasch in den Medien alarmistische Artikel, die uns vor den vermeintlichen Gefahren unkontrollierten Bevölkerungswachstums warnen wollen. In den Jahren seit 2012 wuchs die Menschheit zusätzlich um weitere 700.000 Menschen, was manche Aktivisten, Politiker, Demografen und Journalisten...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo