Größte Eigenkapitalspritze für deutsches FinTech – Kampfansage an etablierte Banken

von Finanzmarktwelt.de, 20.03.2018, 15:44 Uhr

Das Berliner FinTech „n26“, das seit 2016 dank Banklizenz als richtige Bank firmiert, hat heute verkündet 160 Millionen US-Dollar als Eigenkapitalspritze eingesammelt zu haben. Das ist die größte Kapitalzufuhr für ein deutsches FinTech überhaupt! Und das Geld kommt nicht von irgendwem, sondern von der Allianz und dem chinesischen Online-Giganten Tencent, der die chinesische Facebook-Konkurrenz „WeChat“ betreibt.

Seit seinem Eintritt als Banking-App im Jahr 2015 hat die heutige Bank n26 nach eigenen Angaben schon 850.000 Kunden gewonnen. Bis 2020 will man sogar fünf...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo