HP könnte 30 % seiner Notebook-Produktion aus China verlagern

von Fool.de, 20.07.2019, 09:10 Uhr

HP (WKN:A140KD) könnte 20 bis 30 % seiner Notebookproduktion aus China verlagern, als Reaktion auf steigende Zölle, höhere Produktionskosten und nationale Sicherheitsbedenken der USA, so Nikkei Asian Review. Der Bericht behauptet, dass HP, der zweitgrößte PC-Hersteller der Welt, noch in diesem Jahr mit dem Aufbau einer neuen Lieferkette in Thailand oder Taiwan beginnen könnte.

Diese Entscheidung ist nicht überraschend, da auch andere US-Unternehmen ihre Produktion mit der Eskalation des Handelskrieges aus China heraus verlagert haben, aber könnte das Probleme für das PC-Geschäft von HP...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo