Indiens Impfmarkt für Johnson & Johnson verloren

von QPress.de, 12.08.2021, 12:55 Uhr

Offenbar ist Indien etwas mehr auf Draht als die EU und die Bundesrepublik. Dort geht man das Thema Haftung für etwaige Impfschäden inzwischen ein wenig konsequenter an. Anders als bei uns schweigt man es dort zumindest nicht gänzlich tot. Nach diversen Zwischenberichten und schlechten Testergebnissen aus den USA, die zu einer Unterbrechung der Erprobung des Impfstoffes von Johnson & Johnson führten, haben die Inder bei diesem Vorgang genau zugeschaut. Womöglich haben sie gar noch die Datenbanken zu den Impfnebenwirkungen und -todesfällen (VAERS) studiert. Das hatte Konsequenzen, die...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo