Investieren in IPOs: Wie du Nieten bei Börsengängen vermeiden kannst

von Fool.de, 16.09.2019, 08:31 Uhr

Fast jedes aufstrebende Wachstumsunternehmen wird früher oder später in Erwägung ziehen, an die Börse zu gehen. So kann es frisches Kapital von Investoren einsammeln, und ganz nebenbei bedeutet ein Börsengang auch noch viel mediale Aufmerksamkeit. Aktuell ist der Büroflächenvermieter WeWork mit seinem geplanten IPO (Initial Public Offering) in aller Munde.

Sich an Börsengängen zu beteiligen, kann auch für Anleger eine interessante Sache sein: Die Aktien wirklich erfolgreicher Unternehmen werden vielleicht nie wieder so günstig zu haben sein wie zu diesem Zeitpunkt. So war es etwa bei...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo