Ist der Monotheismus das Übel aller Übel?

von Goldseitenblog.de, 26.07.2019, 15:07 Uhr

Die Antwort von Alexander Gronau: Der Kern der wesentlichsten Unwuchten, die in unserer Zeit unübersehbar geworden sind, ist der Monotheismus.

Nichts haßt der Monotheist mehr als in Frieden lebende Heiden, und diese metzelte er auf allen Kontinenten. „Heide“ meint einen naturreligiösen Menschen, dem alles auf der Welt beseelt ist, der Monotheist aber haßt die Welt als behaupteten Sündenpfuhl und lehnt es ab in der Erde eine Heiligkeit zu sehen. So sprach ein Kirchenführer, er trete die Erde mit Füßen, wenn er ginge. Den indigenen Europäern, den Germanen, Kelten und Slawen, war es...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo